Details zu unserem RehaAssessment-Angebot

 

JobFit Perspektivenberatung

Beratung für Anpassungs- und Weiterbildungsmaßnahmen. Erstellung eines Eingliederungsvorschlags an den Reha-Träger, wenn keine Eignungsbedenken vorliegen. Ggf. Empfehlung weitergehender diagnostischer Maßnahmen.

 

Ziel Information und Orientierungshilfe, Kurz-Abklärung der beruflichen Vorkenntnisse, Erhebung von Eignungsbedenken für Weiterbildungsmaßnahmen.

 

Zielgruppe Personen, für die eine Anpassungs- oder Weiterbildungsmaßnahme vorgesehen ist.

 

Dauer ca. 2 Stunden

JobFit Abklärung

Überprüfung beruflicher Fertigkeiten und Vorkenntnisse, Prüfung ausreichender Kenntnisse in Deutsch und Mathematik, arbeitsmedizinische Begutachtung. Ggf. Empfehlung weitergehender diagnostischer Maßnahmen.

 

Ziel Abklärung der Zugangsvoraussetzungen für Anpassungs- und Weiterbildungsmaßnahme (Vorkenntnisse/Vorwissen). Entwicklung von Qualifizierungsalternativen unterhalb der Umschulungsebene

 

Zielgruppe Personen, für die eine Anpassungs- oder Weiterbildungsmaßnahme vorgesehen ist.

 

Dauer 4 Tage

EFL - Evaluation der funktionellen Leistungsfähigkeit

Individuelle Testverfahren zur Feststellung der aktuellen funktionellen und motorischen Leistungsfähigkeit bei realistischer, arbeitsbezogener Belastung (29 standardisierte Tests).

 

Ziel Realitätsnahe Beurteilung der Arbeitsfähigkeit und -möglichkeiten und eine detaillierte Erfassung der physischen Fähigkeiten und Defizite ggf. in Bezug auf einen bestehenden potenziellen Arbeitsplatz. Erstellung eines Leistungsprofils.

 

Zielgruppe Teilnehmer/-innen an beruflicher Rehabilitation, beruflicher Qualifizierung, Anschlussheilbehandlung oder Anpassungs-/Weiterbildungsmaßnahme.

 

Dauer
1 Tag (Teiltest)
Bei bekannten bestehenden körperlichen Defiziten mit einer gezielten Auswahl diagnosebezogener Testungen

2 Tage (Volltest)
Umfassendes Leistungsbild bei komplexen medizinischen Einschränkungen und Mehrfachindikationen

 

Informationsmaterial

Psychologische Eignungsuntersuchung (PEU)

Erstellung eines Begabungs- und Leistungsprofils und Feststellung der intellektuellen Voraussetzungen für berufliche Rehabilitation, psychologische Stellungnahme an den Reha-Träger.

 

Ziel Erstellung eines Begabungs- und Leistungsprofils und Feststellung der intellektuellen Voraus- setzungen für berufliche Rehabilitation sowie psychologische Stellungnahme an den Reha-Träger.

 

Zielgruppe Teilnehmer/ -innen an beruflicher Rehabilitation.

 

Dauer 1 Tag

Erweiterte Eignungsuntersuchung

Psychologische Eignungsdiagnostik, Prüfung schulischer Voraussetzungen (Deutsch/Mathematik), Erstellung eines psychologischen Leistungsbildes.

 

Ziel Überprüfung des intellektuellen und schulischen Leistungsvermögens

 

Zielgruppe Teilnehmer/ -innen an beruflicher Rehabilitation.

 

Dauer 2 Tage

Abklärung der beruflichen Eignung | Kurz-Arbeitserprobung

Feststellung der persönlichen, intellektuellen und gesundheitlichen Eignungsvoraussetzungen für eine Qualifizierungsmaßnahme in einem Berufsfeld (z.B. kaufmännische oder pflegerische Berufe), Erstellung eines Gutachtens mit Eingliederungsvorschlag an den Reha-Träger.

 

Ziel Abklärung der beruflichen Eignung in einem Berufsfeld.

 

Zielgruppe Teilnehmer/ -innen an beruflicher Qualifizierung.

 

Dauer 1 Woche

Abklärung der beruflichen Eignung | Arbeitserprobung

Feststellung der persönlichen, intellektuellen und gesundheitlichen Eignungsvoraussetzungen für Qualifizierungsmaßnahmen, Erstellung eines Gutachtens mit Eingliederungsvorschlag an den Reha-Träger.

 

Ziel Abklärung der beruflichen Eignung in allen Berufsfeldern, Erarbeitung beruflicher Alternativen.

 

Zielgruppe Teilnehmer/-innen an beruflicher Qualifizierung.

 

Dauer 2 Wochen

Berufliche Belastungserprobung im Heilverfahren

Durchführung von Arbeitsproben, Erfassung des medizinischen Leistungsbildes, ggf. Erarbeitung von Vorschlägen für weiterführende berufliche Rehabilitation.

 

Ziel Überprüfung beruflicher Belastbarkeit.

 

Zielgruppe Teilnehmer/ -innen einer Anschlussheilbehandlung (AHB) oder medizinischen Rehabilitation.

 

Dauer 1-4 Tage

Erweiterte Arbeitserprobung

Überprüfung schulisch-beruflicher Belastbarkeit, umfassende berufsbezogene neuropsychologische Diagnostik, Feststellung der persönlichen, intellektuellen und gesundheitlichen Eignungsvoraussetzungen für Qualifizierungsmaßnahmen, Erstellung eines Gutachtens mit Eingliederungsvorschlag an den Reha-Träger.

 

Zielgruppe Teilnehmer/ -innen nach schwerem Schädel-Hirn-Trauma oder anderen neurologischen Erkrankungen, psychisch Erkrankte auf Anfrage.

 

Dauer 4 Wochen

Medizinisch-psychologische Belastungserprobung

Training von Basisfunktionen.

 

Ziel Wiederherstellung der Basisfunktionen.

 

Zielgruppe Personen mit psychischer Erkrankung

 

Dauer bis 12 Wochen (individuell nach Bedarf und Fähigkeiten).

 

 

Ansprechpartnerin

Kontakt und weitere Infos: Herr Gerhard Kloß, Telefon 0711 860536-30