Neue Perspektiven entwickeln – Chancen nutzen

 

Integrationsmaßnahmen IWR

Sie können aus gesundheitlichen Gründen Ihre bisherige berufliche Tätigkeit nicht mehr ausüben?

Eine berufliche Alternative ist noch nicht erkennbar und Ihr Ziel noch unkonkret? Sie sind örtlich gebunden und bevorzugen eine ambulante, wohnortnahe Maßnahme?

Unsere Integrationsmaßnahme IWR geht dabei neue Wege:

In einer ersten Phase klären wir gemeinsam mit Ihnen, wo der Weg hinführen kann. Dabei geht es sehr intensiv darum, zusammen mit Ihnen Ihre Stärken und Fähigkeiten, Ihre Kompetenzen und Neigungen und auch die Begrenzungen sorgfältig herauszuarbeiten. Daraus entwickeln Sie eine berufliche Strategie und suchen einen geeigneten Arbeitgeber.

In einer zweiten Phase wird die erarbeitete Strategie betrieblich umgesetzt – in einem begleiteten betrieblichen Praktikum. Während des Praktikums kann noch erforderliches Know-how durch gezielte Weiterbildung und Qualifizierung aufgebaut werden.

Die Dauer von IWR (Phase 1 und 2) ist insgesamt 30 Wochen

 

Weitere Informationen zu IWR in Ulm finden Sie hier

 

 

Integrationsmaßnahme RehaStep

RehaStep wendet sich an regional gebundene Menschen mit einer Behinderung, die sich beruflich neu orientieren müssen. Erklärtes Ziel ist dabei - unter Berücksichtigung aller medizinischen, psychosozialen und fachlichen Faktoren - wieder in eine behinderungsgerechte Arbeit zu kommen.

RehaStep ist ein ambulantes Rehabilitations-Angebot der Berufsförderungswerke Baden-Württembergs

 

Weitere Informationen zu RehaStep in Ulm finden Sie hier