Individuelle Vorbereitung auf die Externenprüfung

Erfolgreiche Frau strahlt nach bestandener Prüfung

 

Unter "Nachqualifizierung" bieten wir flexible Bildungswege an, die nach dem Berufsbildungsgesetz im Rahmen der Umschulung oder Externenprüfung einen anerkannten Berufsabschluss zum Ziel haben. Durch Nachqualifizierung können Sie individuelle Qualifikationsdefizite ausgleichen und einen Berufsabschluss nachholen. Damit erhöhen Sie Ihre Integrationschancen in den Arbeitsmarkt bzw. verbessern Ihre Arbeitsmarktfähigkeit.

 

Wenn wir den Bildungsbedarf mit Ihnen geklärt haben, legen wir den Qualifizierungsplan fest und bereiten sie gezielt auf die Abschlussprüfung vor. Für Prüfungswiederholer bieten wir neben der fachlichen Prüfungsvorbereitung im Bedarfsfall geeignete psychologische Betreuung und ein Training der Prüfungssituation an. Für alle Teilnehmer von Nachqualifizierungen ist die Arbeitsmarktintegration das Ziel. Dem dient das Betriebspraktikum im Rahmen des Erfolgstrainings. Durch unser Angebot fördern wir in relativ kurzer Zeit vorhandenes Potenzial. Durch die praxisbezogene Ausbildung und die Einbindung in unsere erwachsenengerechten handlungsorientierten Ausbildungskonzepte erfüllen die Teilnehmer die Zulassungsvoraussetzungen zur Abschlussprüfung in besonderen Fällen gemäß BBiG § 45:

 

(2) Zur Abschlussprüfung ist auch zuzulassen, wer nachweist, dass er mindestens das Zweifache der Zeit, die als Ausbildungszeit vorgeschrieben ist, in dem Beruf tätig gewesen ist, in dem er die Prüfung ablegen will. Hiervon kann abgesehen werden, wenn durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft dargetan wird, dass der Bewerber Kenntnisse und Fertigkeiten erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

 

(3) Zur Abschlussprüfung ist ferner zuzulassen, wer in einer berufsbildenden Schule oder einer sonstigen Einrichtung ausgebildet worden ist, wenn diese Ausbildung der Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf entspricht.

 

 

Dauer

Je nach persönlicher Voraussetzung.

Eine vorherige Abklärung mit uns und der Industrie- und Handelskammer (IHK) ist erforderlich.

 

 

Beratung

Michael Ohnmacht, Telefon 07084 933-135